Stolperfallen der Low-Carb-Ernährung – Teil 2

… und wie Sie sie vermeiden können. Hier der Link zu Teil 1.

Weiter geht es mit Teil 2.

2. Sie essen zu viele Kohlenhydrate. 

zu viele KH

 

Es gibt keine einheitliche Definition was genau „Low-Carb“ bedeutet.

Manche Personen bezeichnen schon einen Ernährungsstil, welcher unter 100-150g Kohlenhydrate am Tag enthält als Low-Carb. Diese Menge liegt schon deutlich unter dem Durchschnitt der westlichen Ernährung und auch hiermit lassen sich schon beachtliche Ergebnisse erzielen, wenn diese 100-150g aus unverarbeiteten, natürlichen Lebensmitteln kommen.

Wenn Sie jedoch in die Ketose gelangen und viele Ketokörper im Blut haben möchten, um hieraus die Energie für Ihren Gehirnstoffwechsel ziehen zu können, dann ist eine solche Menge an Kohlenhydraten noch deutlich zu hoch.

Die optimale Zufuhr an Kohlenhydraten, um in die Ketose zu kommen, können Sie nur im Selbsttest herausfinden. Die meisten Menschen dürfen jedoch nicht mehr als 50g am Tag zu sich nehmen.

50g Kohlenhydrate am Tag lassen keinen allzu großen Spielraum und schränken die Auswahl an Kohlenhydratquellen enorm ein. Bevorzugen Sie Gemüse und kleine Mengen an Beerenobst. Verzichten Sie auf Produkte aus Getreide und sonstiges Obst, um die 50g nicht zu überschreiten.

Wenn sie wirklich in die Ketose gelangen möchten um alle Vorteile der Low-Carb-Ernährung für sich auszunutzen, dann sollten Sie eine Menge von 50g Kohlenhydraten am Tag nicht überschreiten.

 

Erfahren Sie welcher Körpertyp der Ihre ist und wie Sie Ihre Kohlenhydratzufuhr am besten gestalten sollten: Der Figurmacher

Ein Low Carb Vorteilspaket finden Sie hier. 

4 Kommentare
    • andy
      andy sagte:

      Hi Anne, ein Apfel hat 17 g KH, 12 Scheibe Mischbrot 24 g KH. Im Netz findest du tolle Lebensmittellisten oder Programme. Wenn du willst kannst du gerne mal deine Ernährung in einen ernährungscheck eingeben. Schreib mir ne mail und ich gebe dir einen Gratiscode. Gruß Andreas

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Teil 2 – Sie essen zu viele Kohlenhydrate […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.