Eiweiß-Haferkekse

Eiweiß-Haferkekse für die Zwischenmahlzeit etc.

Einkaufsliste für 2 Personen:

  • 150g Haferflocken
  • 4 Eßl.Schoko Proteinpulver (EGG+ Whey)
  • 4 Eiklar
  • 1 Vollei
  • 60g Rosinen (optional)
  • 100g Apfelmus
  • etwas Süßstoff
  • Zimt
  • etwas Salz
  • Walnuss-Öl zum Ausfetten des Backblechs

    Copyright: nutrition-lounge, Hamburg

    Copyright: nutrition-lounge, Hamburg

Zubereitung:
Vermengen Sie die Haferflocken und das Proteinpulver mit den Eiklar und dem Vollei in einer Rührschüssel.
Das Apfelmus und die Rosinen werden nun ebenfalls, zusammen mit Zimt, Salz und Süßstoff unter die Masse gemischt.
Fetten Sie nun ein Backblech mit Walnussöl ein und legen Sie die Masse in Keksgröße (in einer Form Ihrer Wahl) auf dem Blech aus. Geben Sie das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backen Sie die Kekse bei 180-200°C  für ca 20 Minuten aus.

Guten Appetit

Zubereitungszeit 20 min.

Nährwertangaben auf 100g

  • 50 g Proteine
  • 40 g Kohlenhydrate
  • 10g Fett (in Form von ungesättigten Fettsäuren !!!)

 

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von Marcus Ringe – Nutrition Lounge Hamburg; Osdorfer Landstrasse 7; 22607 Bahrenfeld, Hamburg, Germany

 

Marcus Ringe hat seine Kochlehre im Gourmet Restaurant des Atlantic Hotels in Hamburg absolviert. Nach einer Weiterbildung zum Diätkoch berät er heute alle Menschen, die gesünder und schlanker werden wollen.

Figurmacher®-Tipp : Lassen Sie sich von Marcus Ringe in der Nutrition Lounge beraten und für gesunde Ernährung begeistern.

 

4 Kommentare
  1. Maren
    Maren sagte:

    Hallo Andreas,

    hört sich lecker an – aber Walnussöl in den Backofen? Das ist doch nur für die kalte Küche, oder?

    Ich glaube, ich würde das Blech mit Backpapier auslegen oder mit Kokosfett einfetten.

    Gruß Maren

    Antworten
    • andy
      andy sagte:

      Hi Maren, in diesem Fall geht es um das Aroma. Kokosöl ist auch sehr gut. Ja nimm es. Das schmeckt dann richtig super. Gruß Andreas

      Antworten
  2. Maren
    Maren sagte:

    So, fertig. Mangels Haferflocken gab es Dinkelflocken und da wir keine Rosinen mögen, gab es ein paar “Bitter-Schokoraspel”. Sonst wie im Rezept.

    Ich habe sie auf Backpapier gelegt, würde es beim nächsten Mal anders probieren, da sie so unten feucht waren – und nicht überall knusprig. Aber … lecker.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.