Cellulitereduktion

Hallo Andreas,cellulite

ich habe da mal zwei Fragen an dich. Ich trainiere seit knapp zwei Wochen nach dem Programm im Ratgeber “Maximale Fettverbrennung – Das vier Wochen Intensivprogramm“. Ich habe etwa zwei Jahre Trainingserfahrung. Meine Problemzone ist noch immer mein Beinbereich. Ich habe nun schon mehrfach gehört/gelesen, dass Kreatin auch sehr wirksam sein soll im Bereich der Cellulitereduktion. Wäre es ratsam, wenn ich meinem Training Kreatin zuführe? Wenn ja, wie sollte ich dosieren und über welchen Zeitraum?

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße

Nadja

Hallo Nadja,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Cellulite entsteht meist durch eine Veränderung der Hautbeschaffenheit, schwaches Bindegewebe, schlaffere Muskulatur, erhöhte Fetteinlagerung oder auch durch eine Störung des Säure-Basenhaushalt. Ein gestörter Säure-Basenhaushalt kann z. B. dazu führen, dass Stoffwechselendprodukte nicht mehr abtransportiert werden. Sie lagern sich dann im Bindegewebe ab und können, neben anderen gesundheitlichen Erkrankungen, auch Cellulite fördern.
Empfehlenswert für einen ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt sind die Basisch Fit Kapseln.

Die Basisch Fit Kapseln gleichen den Säure-Basenhaushalt wieder aus. Ein weiterer Punkt ist der Körperfettanteil. Wird dieser reduziert, so verbessert sich in den meisten Fällen auch die Cellulite. Fette verbrennen aber nur, wenn Sauerstoff vorhanden ist. Je höher die Sauerstoffaufnahmefähigkeit des Körpers, desto höher ist auch die Fettverbrennung. Zusätzlich steigert eine erhöhte Sauerstoffaufnahmefähigkeit auch die Leistung. Es kann im Training intensiver trainiert werden und dies führt zu einem gesteigerten Kalorienverbrauch und einem erhöten Stoffwechsel. Die Sport Kapseln mit seinen Pilzextrakten der Pilze Cordyceps und Shiitake unterstützen genau diese positiven Eigenschaften, eine erhöhte Sauerstoffaufnahme und eine verbesserte Fettverbrennung.

Kreatin besitzt die Fähigkeit in den Muskelzellen Wasser einzulagern. Dadurch sind die Muskelzellen prall gefüllt und drücken vermehrt gegen die Haut. Die Haut widerfährt von Innen einen erhöhten Druck und wird mehr gespannt. Die Haut erscheint dadurch glatter und straffer. Achten SIe bei dem Kauf von Kreatin auf das Creapure Logo. Das ist ein Qualitätssiegel für sehr gute Qualität. Nach 12 Wochen kann eine Kreatinpause von 4 Wochen einlegt werden, damit kein Gewöhnungseffekt eintritt. Die Kombination der Aminosäuren L-Lysin und L-Methionin sowie Vitamin C und Zink fördern den Kollagenaufbau, sorgen für eine festere und glattere Haut und können eine Cellulite ebenfalls lindern. Die empfohlene Dosierung bei dem Kreatin sollte ca. 3 g täglich betragen. An Trainingstagen 30 Min. vor dem Training 3 g Kreatin zuführen. An trainingsfreien Tagen früh morgens 3 g Kreatin zuführen.

Mehr zum Thema Nahrungsergänzungen erfahren Sie hier.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein.

Mit freundlichem Gruß

Andreas Scholz

2 Kommentare
  1. Iris
    Iris sagte:

    Hallo Andreas, folgende Zeilen habe ich eben im Internet gefunden:

    Auch der extreme Druck, der bei Kraftübungen aufgebaut wird, kann die Schwäche des Bindegewebes verstärken. Das kann die Cellulite unter Umständen sogar verschlimmern. Die Muskeln übersäuern, Lymphfluss und Durchblutung werden beeinträchtigt.

    Mache seit kurzen wenig Wiederholungen mit viel Gewicht, muss ich mir jetzt Gedanken machen oder ist das nur Humbug?

    Liebe Grüße

    Iris

    Antworten
    • andy
      andy sagte:

      Hi Iris,

      ich sehe das Problem nicht, wenn du genug trinkst und das Gewebe “spülst”. Tipp: Betone die konzentrische Phase und führe die exzentrische Phase schnell aus. Gruß Andreas

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.