Mehr Eiweiß: Bessere Sättigung, höhere Diäterfolge

Ein Artikel des Systemed-Verlags.

Abnehmdiäten sind oft wenig erfolgreich, weil sie nicht gut sättigen. Zudem ist das Sättigungsempfinden der Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Abhilfe verspricht eine Erhöhung des Proteinanteils zu Lasten der Kohlenhydrate, so wie es bei LOGI empfohlen wird. Doch wirkt dies bei allen „Sättigungstypen“?

Gesicherte Erkenntnis bis jetzt:
  • Übergewicht ist ein multifaktorielles Geschehen, es unterliegt persönlichen, genetischen und vielen anderen Einflüssen.
  • Proteine sättigen von allen Makronährstoffen am besten (gut und anhaltend).

Anlass dieser Meldung


Eine Studie unterzog Adipöse mit geringem und hohem Sättigungsempfinden (GSE vs. HSE) zwei ad-libitum-Diäten, um zu sehen, wie sie sich auf den Diäterfolg, die Körperzusammensetzung und die Sättigung auswirken: einer Standarddiät (kanadische Empfehlungen: 10-15 en% Protein, 55-60 en% KH, 30 en% Fett) und einer Diät mit höherem Protein- und etwas geringerem KH-Anteil (20-25 en% Protein, 45-50 en% KH, 30-35 en% Fett). Letztere hatte zudem eine geringe Energiedichte, war mikronährstoff- und ballaststoffreich und betonte KH mit geringem glykämischem Index – so, wie LOGI.

Studiendesign


Studienart:
randomisierte, parallele Interventionsstudie

Datenerhebung:
3 Klinikbesuche: 1. Beurteilung des Sättigungsempfindens (Befragung anhand visueller Skalen), 2. Basisuntersuchungen (u. a. Körperzusammensetzung per DEXA, Essverhalten per Fragebögen), 3. Ergebniserhebungen; alle 2 Wochen Möglichkeit zur Ernährungsberatung

Probanden:
69 adipöse, ansonsten gesunde Männer, i. D. 41,5 Jahre alt, mit entweder hohem (37) oder geringem (32) Sättigungsgefühl

Dauer:
2-4 Wochen Gewichtsstabilisierung, 16 Wochen ad-libitum-Diät: 34 Männer mit selbst zusammengestellter, üblicher Diät, 35 Männer mit proteinreicher, KH-reduzierter Diät; eine proteinreiche Hauptmahlzeit für jeden Tag von der Klinik bereitgestellt

Quelle:
Arguin, H et al., British Journal of Nutrition 2017;118:750-760

Ergebnisse

Bei üblicher Diät stiegen 44,1 % der Probanden aus, bei der proteinreichen „Sättigungsdiät“ 8,6 %. Beide Gruppen verloren signifikant an Gewicht, BMI und Taillenumfang. Jene mit HSE nahmen in beiden Gruppen mehr ab. Durch die „Sättigungsdiät“ gelang allerdings bei GSE und bei HSE ein doppelt so großer Fettverlust (in %). Das Sättigungsempfinden verbesserte sich für beide Typen ausschließlich unter der proteinreicheren Diät, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß.

! Ad-libitum mehr Protein und weniger KH zu essen, ist eine wesentliche Empfehlung de LOGI-Methode, ebenso wie die anderen Eigenschaften der hier untersuchten „Sättigungs“-Diät. Wie die Studie zeigt, können davon sowohl Männer mit hohem als auch mit geringem Sättigungsempfinden profitieren !

Mit freundlicher Genehmigung des Systemed-Verlags. Vielen Dank!

 

Hast DU es schon einmal geschafft, Dein Gewicht nicht nur zu reduzieren und im Anschluss erfolgreich zu halten? Weißt Du, wie Deine Nährstoffzusammensetzung war? Berichte uns doch bitte davon! Wir sagen “Danke” und freuen uns auf Deine Erfahrungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.