Coachingbericht: Andreas B. von 104kg auf 87kg – mit pflanzlicher Testosteronerhöhung – ohne Arzt und ohne Medikamente!

Hallo Andreas,

ich bin damals zu dir gekommen, weil nichts mehr funktionierte. Ich wurde fetter und fetter. Nach unserem Gespräch sagtest du zu mir: “Deine Hormone sind durcheinander! Dein Testo ist viel zu niedrig, sonst würdest ich nicht so “weich” aussehen!”

Also bin ich zum Arzt um alles zu checken. Eisen war zu niedrig, Cholesterin zu hoch und Testosteron zu niedrig. Der Arzt sagte: “Du bist jung, das wird wieder!”

Zu niedrige Testosteronwerte für einen jungen Mann.

Du hast mir dann einen Plan mit pflanzlichen Nährstoffen zur Testosteronerhöhung gemacht. Der funktionierte sehr gut. Und wie Du ja schon mitbekommen hast, hab ich grad Dein Programm zum zweiten Mal absolviert. Letztes Jahr fing ich Anfang Mai mit knapp 104kg an und mein Gewicht viel innerhalb der Zeit auf 96kg. Hatte sogar noch einige Tage drangehangen. 

Am Ende hatte ich mich auf 95kg eingepegelt. Der Fettanteil lag bei ca. 26%. Bis heute lag mein Gewicht dann zwischen 91-94kg. 

Training ist in dem Jahr nicht soviel passiert. Durch meine Hüfte OP Ende 2018 hat mich das etwas zurückgeworfen. Dann fing im August mein neuer Job hier in Wiesbaden an. Bin dort in einem Gesundheitsstudio als Studioleiter eingestellt wurden. Und als letztes noch die Hanna, die Weihnachten 2018 auf die Welt kam und auch so einiges durcheinander wirbelt.. Also ein turbulentes 2019. Da war die Motivation bzw. das Zeitmanagement für Training nicht optimal. Darf ja aber nach über 30 Jahren mit immer Sport im Leben auch mal sein. 

Das Thema nervt mich dennoch sehr. Kraft weg, Form weg, Fettanteil zu hoch. Als Fitnesstyp nicht nach Fitness auszusehen nagt dann doch schon am Ego. 

Deswegen war klar, das ich Dein Programm nochmal mache. Wollte es schon vor der Fibo im März starten. Aber als alles vorbereitet war, sagte eine innere Stimme „irgendwie hab ich grad gar keine Lust drauf“. Also ging es diesmal im April los. Mein Gewicht am ersten Darmentleerungstag lag bei 94,6kg. Hatte mir einen Tag vorher noch´nen Abschlussdöner gegönnt. Und aktuell lieg ich also bei unter 87kg. Mit dem Gewicht bin ich mehr als zufrieden. Programm lief gut. Kam wieder gut durch. Da hab ich null Probleme. Und da ich keinen Kaffee trinke, keine Süssigkeiten esse und auch keinen Alkohol trinke, vielen mir diese Eliminierungsphasen gar nicht schwer. Einzig die letzten Tage mit Quinoa zum Frühstück, Omelett/ Gemüse zum Mittag und abends Hähnchenbrustfilet mit Ratatouille und Süsskartoffeln sind dann doch etwas eintönig. Aber wie gesagt: bin diesbzgl. mit Deinem Programm super zufrieden. Der Fettanteil liegt aktuell bei 23%.

„Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“ heisst doch das Sprichwort. Ich hab ja Dein Stoffwechselbuch bestellt und heute morgen die ersten 20 Seiten gelesen. Und wie Du darin schreibst, ist die 21Tage SWK Fluch oder Segen. Nach der mega ersten Runde damals 2014 und einem KFA von 11% bzw. danach immer so 15% war es dann doch ein Fluch für mich. Hat mich wohl hormonell völlig aus der Bahn geworfen. Ich war ja eigentlich immer schlank und hab echt ewig gebraucht, vom Gewicht zuzulegen Und dann ging es rauf. Der Knackpunkt war dann schliesslich die Testozufuhr vom Arzt 2017, als ich 14kg in 3 Monaten zugenommen habe und Ende 2017 bei 108kg war. Vollkatastrophe. KFA über 30%. Übel und ab da bin ich erstmal richtig down gewesen. Immer Sport, immer schlank, nie Gedanken über Essen machen müssen. Und dann sowas. 

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie gern ich wieder mal bei unter 20% KFA wäre. Von 15-17% ganz zu schweigen. Das nervt richtig. Da ich jetzt leichter bin, steigt die Motivation auf Sport. War ja regelmäßiger Laufen, aber seit der C Virus in Deutschland ist, hab ich null Krafttraining gemacht. Bin kein „Zuhause Trainingstyp“ .

Wollte meinen Testo Wert mal wieder messen lassen und den aktuellen Vitamin D Spiegel. 

Brauchte neue EAAs und da lag es nahe, mal das Produkt vom „Figurmacher“ zu probieren. Hauptsächlich bin ich da eher geschmacklich der Pfirsich Eistee Typ. Aber hab dann gestern und heute mal mit Sauerkirsch angefangen und muss sagen: lecker. 

Liebe Grüße und hoffentlich bis alsbald mal wieder live.


Wow! Was für ein Ergebnis! Solche Feedbacks sind sehr wertvoll für uns – Danke!

Willst auch Du etwas verändern, hast Du Ziele und willst den Weg nicht alleine gehen?

Dann melde Dich noch jetzt für das FSH-Coaching an!

Zum Figurcoaching

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.