Täglich mehrere kleine Mahlzeiten sind der Schlüssel zum Erfolg


Sind Sie auch eine der Personen, die durch extreme Einschränkung der Nahrungszufuhr versuchen Körpergewicht zu verlieren? Wenn Ihre Antwort “Ja” lautet, so lesen Sie aufmerksam weiter.
Eine extreme Einschränkung der Nahrungszufuhr ist weder ein empfehlenswerter noch ein gesunder Weg, um Körpergewicht zu verlieren und hat zur Folge, dass das verlorene Körpergewicht hauptsächlich aus Wasser und Muskeln besteht. Diese Vorgehensweise kann außerdem zur Folge haben, dass Sie Ihren Stoffwechsel verlangsamen. Dadurch würde Ihr Körper seinen Kalorienbedarf reduzieren und seinen Stoffwechsel auf „Sparflamme“ laufen lassen. Ein Gewichtsverlust wäre dann umso schwerer zu erzielen. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, dem Körper alle 3 Stunden Nahrung zuzuführen. So bleiben Ihr Stoffwechsel und Ihr Energielevel erhöht. Ein schnellerer Stoffwechsel verbrennt mehr Kalorien. Ein Plus an Energie bietet Ihnen zusätzlich die Möglichkeit einer höheren Trainingsintensität. Sie verbrennen dadurch, während Ihrer sportlichen Aktivitäten, mehr Kalorien. Sollten Sie das Gefühl bemerken, dass Ihr Energielevel zum Nachmittag hin abfällt, so nehmen Sie Ihre Mittagsmahlzeiten in Augenschein. Sie können die Portionen Ihrer Hauptmahlzeiten reduzieren und durch einen kleinen Snack am Nachmittag ergänzen. So laufen Sie keine Gefahr eines Energieabfalls am Nachmittag. Wir geben Ihnen einige Beispiele an kalorienarmen Snacks für den Nachmittag:
– Fettarmer Joghurt (3/4 Tasse) mit Früchten (1/2 Tasse)
– Hausgemachter Mix: Geschrotete Weizen (1/4 Tasse) , 2 Esslöffel Preiselbeeren und 2 Esslöffel Mandeln
– Sellerie/Karottensticks mit Humus (1/4 Tasse)
Vergewissern Sie sich, dass Sie alle 3 Stunden eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen und Sie werden eine große Veränderung Ihres Stoffwechsels und Energielevels bemerken. Kleinere Portionen, aber dafür öfter über den Tag verteilt sind der Schlüssel zum Erfolg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.