Fit-News: Leckere Lockdownsünden

Eine Umfrage unter Studierenden hat gezeigt, dass der im Frühjahr 2020 stattgefundene Lockdown nicht nur zu weniger Bewegung bei Jüngeren führte, sondern auch zu mehr Appetit auf Brot und Süßigkeiten. Das Ergebnis der Befragung von rund 2.000 Teilnehmenden wurde während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie präsentiert. Es seien nicht nur Angaben zu Sportart und -dauer vor, während und nach dem Lockdown gemacht worden, sondern auch über die Veränderung der Ernährung. Zusätzlich wurden die per Smartwatch und Smartphone erhobenen Schrittzählerdaten untersucht. Subjektiv wahrgenommen soll die körperliche Aktivität der Befragten um 44,5 Prozent abgenommen haben. Die Datenanalyse der Schrittzähler zeigte, dass die Teilnehmenden vor dem Lockdown pro Tag durchschnittlich 6.777 Schritte gingen, während dem Lockdown hingegen nur noch 4.829.

→ Frage an dich: Wie hat Sich Dein Gesundheitsverhalten zu Corona-Zeiten verändert? Schreibe es in die Kommentare!


Individuelle Lösungen für Männer & Frauen:

Suchst Du ein professionelles Coaching zur Verbesserung deiner Gesundheit, Hormonbalance, Schlaf, Fitness, Figur oder Training?

Sende mir eine unverbindliche Coaching-Anfrage auf: https://andreas-scholz-derfigurmacher.de/


 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.