Figurmacher® Athletin im Interview

Für Lingenerin sind definierte Muskeln ein Schönheitsideal

„Viel zu alt“, „viel zu dick“ – Sätze, die keine Frau gerne hört. Sätze, die Nadine Rüther an den Kopf geschmettert wurden, als sie sagte, dass sie sich mit Bodybuildern messen will. Sie hat es geschafft. Nicht im Fitnessstudio – sondern 2017 bei der Deutschen Meisterschaft.

Es ist 11 Uhr am Montagmorgen. Nadine Rüther steht im Fitnesscenter Tatkraft ihres Lebensgefährten Christian Uebler in Neuenhaus. Sie sitzt an einem Sportgerät, stemmt mit ihren Beinen ein paar Kilo in die Höhe. Keine 100 Kilogramm, sondern deutlich weniger. Rüther ist schwanger, in der 16. Woche. Sie muss sich zurückhalten, die Gesundheit des Kindes ist ihr wichtig. Schwer für die Fitnessfachwirtin, schließlich bestand beinahe das komplette Jahr 2017 aus Sport.

Im Januar 2017 hatte sich Nadine Rüther vorgenommen, etwas an ihrem Körper zu verändern. Sie war weder mollig noch dick. Bei einer Körpergröße von 1,65 Meter brachte sie 74 Kilogramm auf die Waage. Ihr Leben lang hatte sie Sport getrieben, sie war durchtrainiert – doch weit entfernt von dem Vergleich mit einer „Muskelmaschine“. Das sollte sich ändern, nahm sie sich vor, als sie mal wieder ihren Lebensgefährten zu einen seiner Wettkämpfe begleitete. Christian Uebler selbst ist Bodybuilder und kennt sich in der Szene aus. Er war es auch, der Nadine Rüther den Kontakt zu Andreas Scholz ermöglichte – einem Fitnesscoach.

Hier geht es zum vollständigen Artikel: Für Lingenerin sind definierte Muskeln ein Schönheitsideal

Träumst du auch von definierten Muskeln? Dann buche jetzt dein Coaching mit dem Figurmacher® Andreas Scholz: Figurmacher® Coaching

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.