InTouch: Experteninterview mit dem Figurmacher

Andreas Scholz im Experteninterview für die Zeitschrift InTouch.

Die letzten Pfunde zu viel sind meist die, die sich besonders hartnäckig halten. Ein Problem, welches viele Frauen (und natürlich auch Männer) nur allzu gut kennen. Auch Stars und Sternchen kämpfen mitunter gegen den vermeintlich sturen Restspeck – so auch die ehemalige DSDS- und Let´s Dance-Teilnehmerin Sarah Lombardi. Die letzten Kilos aus der Schwangerschaft wollen trotz vermehrtem Sport nicht weichen. Doch woran kann das liegen?

Weiterlesen

Low-Carb senkt auch „neue“ Risikofaktoren für Herz-Gefäß-Erkrankungen besser als Low-Fat

Zum Fortschreiten von Herz- und Gefäßerkrankungen tragen Entzündungsvorgänge sowie Fehlfunktionen der Gefäßinnenwände (endotheliale Dysfunktion) wesentlich bei. Sie werden jedoch von den klassischen Risikofaktoren (Cholesterin- und Blutfettwerte) nicht adäquat erfasst. Daher erfahren derzeit gefäß- und entzündungsrelevante, „neue“ Risikofaktoren mehr Aufmerksamkeit.

Gesicherte Erkenntnis bis jetzt:  

Copyright: fotolia.de

Copyright: fotolia.de

  • Entzündungen und endotheliale Dysfunktionen sind frühe Kennzeichen einer beginnenden Herz-Gefäß-Erkrankung.
  • Adiponektin und Leptin, Sekretionsprodukte von Fettzellen, die entzündungshemmend und insulinsensitivierend wirken, sind bei Adipositas verringert (Adiponektin) bzw. erhöht, wirken aber nicht mehr richtig (Leptin).
  • Zelluläre Adhäsionsmoleküle (z. B. ICAM-1, VCAM-1) beeinträchtigen die Funktion der Gefäßwände, wobei ICAM-1 auch vom Kohlenhydratverzehr beeinflusst wird.

Weiterlesen