Wie der Kater in den Muskel kam

Wie der Kater in den Muskel kam
Im Laufe der Zeit hat sich das Wort Katarrh zu Kater abgeschliffen

Ein Artikel des Hausarzt Patientenmagazins aus dem Wort und Bild Verlag.

Hier gelangen Sie zum Originaltext.

Copyright: PA - Fotolia.de

Copyright: PA – Fotolia.de

Baierbrunn (ots) – Was hat der Muskelkater nach ungewohnter Anstrengung eigentlich mit dem samtpfötigen Tier zu tun? Richtig: Nichts. „Der Wortteil `-kater` stammt von dem Wort Katarrh, das auch bei einer Erkältung gebräuchlich ist“, erklärt die Hausärztin Dr. Catja Winter aus Dachau im Patientenmagazin „HausArzt“. Wie die Erkältung ist der Muskelkatarrh keine schlimme Sache. Ruhe geben, bis die Schmerzen abklingen und dann wieder langsam mit dem Training beginnen, ist Frau Winters Tipp für Sportler. Wärme und sanfte Massagen können die Beschwerden lindern.

Vielen Dank an den Wort und Bild-Verlag!

Was machen Sie, wenn Sie Muskelkater haben? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und erzählen Sie uns Ihre Tipps!

ShapeUp: Alle Jahre wieder: Ein Kalorien – Inferno

Ein Artikel aus dem ShapeUp-Magazin.

Jedes Jahr ist es wieder soweit: Massenhaft Kalorien warten kichernd auf die Umsiedlung in das

Copyright: BVDC - Fotolia.de

Copyright: BVDC – Fotolia.de

Lebkuchenendlager an den Schenkeln und das Christstollengewölbe auf Bauchnabel-Höhe. Zum Jahresende wiederholt sich dann das Kalorien -Inferno noch einmal, gesteuert durch emotional festgefressene Erinnerungen an unsere Kindheit. Doch es gibt eine diplomatische Strategie, mit der wir genießen können. Und das mit richtig gutem Gewissen…
Ein Strategie-Plan von Patric Heizmann

Weiterlesen

Rezept: Chocolate Cupcakes

Zuckerfreie Chocolate Cupcakes:

Zutaten:

Copyright: Tatjana Quandt

Copyright: Tatjana Quandt

25g Whey-Protein
150g Magerquark
2 Eier
50g gefrorene Beeren
1 Teelöffel Backpulver
etwas Süßstoff

Weiterlesen

ShapeUp: Muskelaufbau und Ausdauertraining – Wie passt das zusammen?

Ein Artikel aus dem ShapeUp-Magazin.

Viele Kraftsportler und Bodybuilder sind davon überzeugt, dass sie ihre Muskelmasse einbüßen, wenn sie zusätzlich ein Ausdauertraining betreiben. Das ist jedoch ein klarer Irrtum.

Copyright: .shock - Fotolia.de

Copyright: .shock – Fotolia.de

Ausdauertraining ist nicht nur gesund, sondern kann sogar helfen, mehr Muskeln aufzubauen. Der Muskelabbau-Mythos wird damit begründet, dass die meisten Sportler das Ausdauertraining mit Fettreduktion oder Abnehmen verbinden. Dabei merken viele Kraftsportler nicht, dass sie auch Fettabbautraining betreiben, ohne Muskelmasse abzubauen. Das geschieht zum Beispiel in der Definitionsphase eines Trainingszyklus. Neben Training ist vor allem die negative Kalorien-Bilanz für den Fettabbau verantwortlich. Wird die verbrauchte Energie nicht durch die Ernährung kompensiert, dann besteht durchaus das Risiko, die Muskelmasse zu verlieren.
Deshalb ist ganz klar: Muskelabbau geschieht nicht durch Ausdauertraining, sondern durch eine negative Energiebilanz!

Weiterlesen

ShapeUp: Übergewicht als Ursache von Krebs

Ein Artikel aus dem ShapeUp-Magazin.

Bewegungsmangel und Übergewicht gehören zu den Hauptursachen für nicht übertragbare Krankheiten. Bluthochdruck, Schlaganfall, Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf- oder

Copyright: Dave - Fotolia.de

Copyright: Dave – Fotolia.de

Atemwegserkrankungen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit diesen Risikofaktoren – aber auch Krebs, was viele nicht wissen. In der Wissenschaft gilt es längst als gesicherte Erkenntnis: Regelmäßiges Training dient nicht nur der Vorbeugung gegen Krebsrisiken, es hilft auch bei der Überwindung der Folgen einer bereits eingetretenen Krankheit.

Weiterlesen

GfE: Straffe Muskeln bestehen aus Aminosäuren und nicht aus „Eiweiß“!

Ein Figurmacher®-Artikel auf den Seiten der Gesellschaft für Ernährungsforschung.

Gerade wenn es um die Ernährung beim Muskeltraining geht, kommt häufig das Thema Eiweißbedarf zur Sprache. Die meisten Fitnesssportler und Trainer empfehlen eine erhöhte Eiweißzufuhr und die Fachgesellschaften erklären, dass wir alle genug Eiweiß essen würden. Eiweißshakes wären demnach nicht notwendig.

Copyright: ekostsov - Fotolia.de

Copyright: ekostsov – Fotolia.de

In der Praxis hat sich jedoch die Zufuhr von 3 g Eiweiß pro kg fettfreie Magermasse bewährt. (Helms et al 2013)

Weiterlesen

Rezept: Waffeln

Haben Sie mal wieder Lust auf etwas Süßes? Dieses Waffelrezept ist eine optimale Alternative zu herkömmlichen Kuchen.

Zutaten:

Copyright: Maike Krengel

Copyright: Maike Krengel

20g Mandelmehl
20g Kokosmehl
15g Proteinpulver
1/2 TL Backpulver
1 Ei
10g Chiasamen
100ml Mandelmilch ungesüßt
Sukrin nach Geschmack

Weiterlesen

Rezept: Tiramisu-Küchlein

Tiramisu Kuechlein

Zutaten:

Copyright: Maike Krengel

Copyright: Maike Krengel

25g Iso Whey Zero Tiramisu
20g Joghurt 3.5%
1 Eiklar
5g (1Stck) Lindt Zartbitter 85%

Weiterlesen

Physique Workshop in Lüdenscheid

Am 22. November ist es soweit: der Workshop der Physique Generation findet in Lüdenscheid statt.

Hier erfahren Sie alles zu den Themen:Physique Workshop

  • Training
  • Ernährung
  • Wettkampfvorbereitung
  • Posing

Weiterlesen

Milchfett: Verbesserter Zuckerstoffwechsel, weniger Leberfett

Bei der LOGI-Methode dürfen auch vollfette Milch und Milchprodukte genossen werden. Hingegen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) trotz fehlender Evidenz, bei Milch und Milchprodukten die fettarmen Varianten zu bevorzugen, um Übergewicht und Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Copyright: www.shutterstock.com

Copyright: www.shutterstock.com

Weiterlesen

ShapeUp: Morgenstund macht Training rund

Ein Artikel aus dem ShapeUp-Magazin.

Fürs Training ist es nie zu spät. Diese Weisheit mag für die Lebensplanung stimmen – für den Tagesablauf gilt sie nicht. Vor allem Muskeltraining nach Feierabend mag vielleicht Spaß machen, aber für den Erfolg gibt es wahrlich bessere Zeiten als die späten Abendstunden. Das liegt nicht nur am menschlichen Biorhythmus. Ein kleiner Raum im Zwischenhirn – der sogenannte

www.shutterstock.com

www.shutterstock.com

Suprachiasmatische Nucleus – regelt den Tagesrhythmus mit Hilfe des Gutenacht-Hormons Melatonin und des Wachmacher-Hormons Serotonin. Dieser Biorhythmus ist ausschlaggebend für die Phasen des Tages, in denen ein Mensch besonders leistungsfähig ist und Phasen, in denen ein Leistungstief herrscht. Die Feinjustierung regelt dann der persönliche Biorhythmus.

Weiterlesen

ShapeUp: Die Angst der Frauen vor den Muskeln

Ein Artikel aus dem ShapeUp-Magazin.

Copyright: Peter Atkins - Fotolia.de

Copyright: Peter Atkins – Fotolia.de

Frauen, die sich stundenlang auf dem Stepper mit kleinen, schnellen Schritten und den Händen auf den Griffen abgestützt quälen und im Anschluss nur Innenseite und Außenseite der Beine trainieren, werden leider niemals so aussehen, wie sie es sich gerne wünschen, nämlich schlank und straff.
Um es vorwegzunehmen, das Training von Frauen sollte sich gar nicht stark vom Training der Männer unterscheiden! Beide Geschlechter haben nämlich anatomisch die gleichen Muskeln, die gleichen Organe, die gleichen motorischen Fähigkeiten, usw. Lediglich ein paar Variablen müssen in Training und Ernährung der Frau individualisiert und optimiert werden, damit sich an die Trainingsziele auch sichtbare Erfolge anschließen!

Weiterlesen